MdL Irmer dankt Stadtrat Schweitzer

6. Juni 2017

Leuner Gewerbegebiet nimmt Schwung auf

In Vertretung des aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Leuner Bürgermeisters Joachim Heller führte CDU-Landtagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer ein Gespräch mit dem 1. Stadtrat Ralf Schweitzer, der in den letzten Jahren häufig zum Einsatz gekommen ist, um die Geschicke der Stadt, soweit es irgend geht, weiterzuführen. In dem Zusammenhang müsse man dem Land Hessen danken, so Irmer, das den 1. Kriminalhauptkommissar mit Dienstsitz in Limburg zum Teil für diese Aufgabe freigestellt habe. Ein Dank gelte aber auch Schweitzer, der immer wieder kurzfristig eingesprungen sei, wenn Not am Mann war. Leider, so Schweitzer, sei durch die Krankheit des Bürgermeisters bedingt das eine oder andere liegengeblieben.

So sei man jetzt mit Tempo dabei, den Neubau des Feuerwehrhauses für die Feuerwehren Stockhausen, Bissenberg und Biskirchen in die Tat umzusetzen. Man habe ein ambitioniertes Zeitfenster. Er gehe aber davon aus, dass spätestens im Herbst alle entsprechenden Beschlüsse vorhanden seien und Unterlagen eingereicht werden könnten. Vom Land erwarte man einen Zuschuss in der Größenordnung von rund 300.000 Euro, und aus dem freiwilligen Zusammenlegungsbeschluss der Wehren könne man mit ca. 30.000 bis 40.000 Euro an zusätzlichen Mitteln vom Land rechnen.

Erfreulich sei, dass das 50.000 Quadratmeter große Leuner Gewerbegebiet nunmehr durch entsprechendes Engagement von Stadtrat Koob Interessenten animiert habe, konkret nachzufragen. Bei 46 Euro pro Quadratmeter inklusive Erschließung und einer Top-Verkehrslage ein sehr günstiger Preis. Man hoffe, dass in diesem Jahr die eine oder andere Vertragsunterzeichnung stattfinden werde.

Schweitzer bedankte sich bei der CDU-Kreistagsfraktion für ihre Initiative, im Kreistag anzuregen, in der Turnhalle in Biskirchen eine mobile Trennwand zu installieren, damit die Hallenkapazität intensiver genutzt werden könne. Hier sei jetzt der Landkreis bezüglich der Antragstellung am Zuge. Man hoffe auf eine schnelle Umsetzung, nachdem das Land Irmer gegenüber signalisiert habe, einen Teil der geschätzten Kosten von rund 30.000 Euro zu übernehmen.

Erfreut zeigte sich Schweitzer darüber, dass der Haushalt der Stadt Leun, der ein Volumen von 12 Millionen Euro habe, in diesem Jahr ausgeglichen sei, möglicherweise sogar ein kleines Plus zu verzeichnen habe. Große Sprünge könne man nicht machen, aber im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten sei man mit der Entwicklung sehr zufrieden.

Hans-Jürgen Irmer, MdL

Kommentare sind geschlossen.